Projekt - Taw Kha Yan

Das Dorf Taw Kha Yan liegt ca. 2,5 Autostunden von Yangon entfernt. Es wurde 2008 von Zyklon Nargis komplett zerstört, 76 Menschen kamen ums Leben, Hunderte Kinder wurden zu Waisen. Diesen Kindern wollen wir neue Perspektiven eröffnen. 2012 konnten wir mit Spendengeldern ein Schulgebäude im Rohzustand mit Fenstern und Türen ausstatten. Heute werden in diesem Gebäude die ganz Kleinen unterrichtet. Waisenkinder und Kinder, deren Familien von extremer Armut betroffen sind, erhalten von uns Schuluniformen, Flipflops, Hefte und Stifte.

Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Dorfältesten sind sehr bemüht, den Kindern eine gute Schulausbildung zu ermöglichen und arme Kinder und Waisen zu unterstützen. Auch die Familien und Verwandten der Kinder tun ihr möglichstes. Diese Menschen verdienen die größte Achtung, die man ihnen schenken kann. Selbst bei ärmsten Verhältnissen versuchen sie, den Kindern zu helfen. Denn sie wissen, dass die Kinder nur so eine Chance haben. Die Menschen auf diesem Weg zu unterstützen ist das Schönste, was man machen kann. Daher haben wir uns in diesem Dorf entschieden, für Waisenkinder und ärmere Kinder der Klassen 7-11 die Schulgebühren zu übernehmen. Dabei legen wir Wert darauf, dass wir die Schulgebühren im Wechsel mit den Verwandten der Kinder zahlen, damit diese sich weiterhin an den Schulgebühren beteiligen.